Deutsch English

[ HOME ]   [ ÜBER UNS ]   [ KONTAKT ]   [ Info_Material ]   
Druckansicht Bookmark

Ein Johnson-Filter, auch Wickeldrahtfilter oder continous slot screen genannt. Diese Filterrohre lassen sich optimal auf die Eigenschaften des Grundwassereservoirs einstellen. Sie sind teuerer als geschlitzte Filter aber haltbar und sehr gut regenerierungsfähig. [ mehr ...]





Ausbau


Das Ziel aller der Ausbauüberlegungen ist, im gesamten System keine turbulente Strömung auftreten zu lassen. Insofern ist es notwendig, das System so aufeinander abzustimmen, dass Erhöhungen der Filtergeschwindigkeit nicht zu einer Erhöhung der Reynoldszahl in den turbulenten Bereich führen. Bezogen auf eine Reynoldszahl von 10 ergeben sich nach Lindquist für einen Filter von 1 m Länge und 600 mm Durchmesser bei einer Wassertemperatur von 9,5 °C folgende zulässige Geschwindigkeiten und Entnahmevolumina:

 



Wenn die Kiespackung optimal eingestellt ist, wird es notwendig sein, auch dafür Sorge zu tragen, beim Eintritt in die Schlitze das Entstehen von Turbulenzen vermieden werden.

 

Aus geometrischen Überlegungen ergibt sich, dass auch bei lockerster Kugelpackung (kubisch-symmetrische Anordnung von gleichförmigen Kugeln), ohne Berücksichtigung von Kapillarkräften und molekularer Adhäsion ein wasserwegsamer Durchflussquerschnitt von 21.46% besteht. Tatsächlich wird ein praktisch erreichbarer Wert in der Kiespackung eher im Bereich des wegsamen Porenanteils der dichtesten Kugelpackung von 9.31% liegen.

 

Der freie Durchlass muss daher nicht über 15-20% liegen und kann, wenn Stabilitätsgründe dies verlangen, auch deutlich geringer sein. Wichtig ist, dass die rechnerische Filterfläche die Blindflächen an den Rohrverbindern berücksichtigt (und das diese klein gehalten werden), dass die Schlitzbreite so gewählt ist, dass die Schlitze durch das Schüttkorn nicht versperrt werden (was meist für den Einsatz von Schlitzbrückenfiltern spricht) und dass die Schlitzöffnungen, unabhängig von ihrer Größe gleichmäßig verteilt sind und dicht beieinander angebracht sind.

 

Die Schlitzöffnungen sollen grundsätzlich gut gearbeitet und abgerundet sein, damit das fließende Wasser nicht gerade im unmittelbaren Kontaktbereich mit dem Filter in turbulentes Fließen gerät, da gerade hier die Änderung der chemischen Eigenschaften zur Fällung von Inhaltsstoffen und zum Zuwachsen der Filterschlitze führt.